Publ.: Religion u. Gesellschaft in Ost u. West 10/2021 ‚Verordneter Konservativismus. Repression u. Stagnation in RU‘

Eingereicht am: 12.10.2021
Eingereicht von: Stefan Kube / redaktion@g2w.eu

Liebe JOEs,

die Oktober-Ausgabe der Zeitschrift „Religion & Gesellschaft in Ost und West“ widmet sich Russland vor und nach den Dumawahlen. Alexander Kynev analysiert die Wahlergebnisse, die von massiven Einschränkungen des Wahlrechts und Wahlmanipulationen begleitet waren. Svetlana Erpyleva und Oleg Zhuravlev gehen der Politisierung von lokalen Aktivisten nach. Ulrich Schmid beleuchtet den neuen Wertkonservativismus der russischen Führung und deren ideologische Vorbilder. Regula Zwahlen und Natalija Zenger widmen sich den Reaktionen der Russischen Orthodoxen Kirche auf die jüngsten Proteste in Russland.

Abstracts aller Texte, ein Beitrag im Volltext und Hinweise zur Bestellung unter: www.g2w.eu

INHALT
Alexander Kynev
Der skandalöse Wahlsieg der Regierungspartei Einiges Russland

Svetlana Erpyleva, Oleg Zhuravlev
Politik der Krise: Autoritarismus und Demokratisierung von unten

Roland Götz
Russlands Wirtschaft und Politik in der Stagnationsphase

Katharina Blum
Sozialer Konservativismus und autoritäre Staatsvision in Russland

Ulrich Schmid
Der neue Wertkonservativismus der russischen Führung

Alexander Mishnev
Vereinnahmungsversuche: Die Ukraine als Teil der „Russischen Welt“

Sergei Erofeev
Aufruhr und Frust: Die Mobilisierung der russischen Diaspora

Regula Zwahlen, Natalija Zenger
Unerwünschte Vielfalt: Die russische Kirche und Proteste

Jens Herlth
Böse Geister: Dostojevskij und der Zerfall der Gesellschaft

BUCHBESPRECHUNGEN
Maria Lipman (ed.)
Russian Voices on Post-Crimea Russia

Nikolaj Plotnikov (Hg.)
Gerechtigkeit in Russland

Weiterführende Informationen unter: https://g2w.eu/zeitschrift/aktuelle-ausgabe/1826-rgow-10-2021-verordneter-konservatismus-repression-und-stagnation-in-russland
Veröffentlicht am:
Rubrik: Hinweise
Tagesredaktion: Dominika Tronina